Möbel
Heimtextilien
Lampen
Haushalt
Dekoration
Bad
Kinder
Garten
Baumarkt
Sale
Partnershops
Magazin

Wasserbetten

Es tut uns leid!

Wir haben für deine ausgewählten Filter kein Ergebnis.

Entferne einen oder mehrere Filter, damit wir dir ein Ergebnis anzeigen können.

Alle in Wasserbetten

Wasserbetten: Komfortabel und gesund schlafen

In Wasserbetten zu schlafen, ist vergleichbar mit einer Dauer-Tiefschlafphase. Durch die Wellenbewegungen schläfst du sanft ein, morgens fühlst du dich so erholt wie an der Nordsee. Bei uns erfährst du alles, was du für die Wahl deines Wasserbettes wissen musst.

Wasser-Doppelbett in einem skandinavisch eingerichteten Schlafzimmer

Was sind Wasserbetten?

Wasserbetten sind Betten, deren Matratzen nicht mit Federn, Schaumstoff oder Latex, sondern mit Wasser gefüllt sind. Wenn du dich in ein Wasserbett legst, schmiegt sich die Matratze an deinen Körper an und bietet einen hervorragenden Schlafkomfort. So findest du nachts immer eine bequeme Schlafposition. Wassermatratzen stützen auch deinen Rücken und die Wirbelsäule, wodurch sich der Druck auf Gelenke und Muskeln verringert. Wer unter Rückenschmerzen, Arthritis und anderen Gelenkproblemen leidet, schläft in einem Wasserbett besonders gut. Zur Auswahl stehen Wasserbetten bis 180x200 cm. Die meisten Wasserbetten in XXL haben wie bei herkömmlichen Doppelbetten zwei separate Matratzen, sodass zwei Personen ihrem eigenen Liegegefühl entsprechend gut schlafen können.

Wasserbett kaufen: Diese Modelle gibt es

So wie bei allen Betten gibt es auch bei Wasserbetten verschiedene Modelle. Richtig gute Wasserbetten kosten zwischen 1.000 bis 3.000 Euro und mehr. Lies nach, welche Modelle dir bei Wasserbetten zur Verfügung stehen:

Das Hardside-Wasserbett

Das Hardside-Wasserbett besteht aus einem Holzrahmen, in den die Wassermatratze gelegt wird. Unter der Matratze befinden sich eine Sicherheitsfolie und eine stabilisierende Bodenplatte. Derartige Wasserbetten wurden inzwischen weitestgehend durch Softside-Modelle abgelöst.

Das Softside-Wasserbett

Bei dem Softside-Wasserbett hat statt des festen Holzrahmens einen weichen Rahmen aus Schaumstoff. Dieser Rahmen ist fest mit der Bodenplatte verbunden, um die Stabilität zu erhöhen.

Das Inside-Wasserbett

Das Inside-Wasserbett ist eine Kombination aus den beiden Vorgängermodellen. Die Matratze ragt über den Rahmen, was den Ein- und Ausstieg erleichtern soll. Der Rahmen besteht wie beim Softside-Wasserbett aus Schaumstoff.

Das beheizte Wasserbett

Beheizte Wasserbetten haben eine eingebaute Heizung, damit du auch in der kalten Jahreszeit gut schlafen kannst. Außerdem trägt die Wärme dazu bei, dass sich deine Muskeln im Schlaf entspannen und die Blutzirkulation verbessert wird. Das ist eine Wohltat für den ganzen Körper.

Gut zu wissen: Besondere Eigenschaften von Wasserbetten

Wasserbetten haben besondere Eigenschaften, die du vor dem Kauf beachten solltest. Charakteristisch für Wasserbetten sind die folgenden Eigenschaften:

  • Du brauchst Spezialbettwäsche: Die meisten normalen Bettlaken und Bettwäsche-Garnituren eignen sich möglicherweise nicht für dein neues Wasserbett, da sie bei Bewegungen im Schlaf von den Seiten rutschen könnten. Das liegt erstens an der Oberfläche, die bei Wasserbetten glatter ist als bei herkömmlichen Betten, und zweitens am Rahmen, der nicht immer das Einschlagen der Laken wie bei normalen Betten erlaubt. Für eine Wasserbettmatratze benötigst du ein Spannbettlaken mit hohem Rand.

  • Das Wasserbett lässt sich nicht leicht verschieben: Wenn du in deinem Schlafzimmer mal ein paar Dinge umstellen möchtest, um einen neuen Look zu schaffen, fordert ein Wasserbett deine Kraft. Der Transport eines Wasserbettes ist aufgrund seines Gewichtes schwierig. Um ein Wasserbett leichter zu transportieren, demontierst du am besten den Rahmen.

Wasserbetten und Wassermatratzen pflegen: So geht’s

Damit dein Wasserbett immer gepflegt und sauber ist, solltest du es alle zwei bis drei Monate gut reinigen. Der Vorteil von Wassermatratzen ist, dass Staub und Hautschüppchen nicht in die Matratze eindringen können, sondern sich auf der Oberfläche der Wasserbettmatratze absetzen. Dann kannst du sie einfach mit einem feuchten Lappen und einem Vinylreiniger entfernen. Lass den Vinylreiniger gut einwirken und pflege die gesäuberten Stellen anschließend mit einer Vinylcreme. Verzichte bitte auf normale Spülmittel und Reinigungsmittel, die nicht extra für Wasserbetten geeignet sind. Manche Matratzen haben einen abnehmbaren und waschbaren Bezug.

Fazit: Wasserbetten für eine hohen Schlafkomfort

Wasserbetten bieten viel Komfort. Da die Matratze mit Wasser gefüllt ist, besteht keine Gefahr, dass sie bei längerem Gebrauch aus der Form gerät. Du brauchst sie also nicht zu wenden oder umzudrehen, um sie gemütlich zu halten.Alte Wasserbetten waren in Holzrahmen eingebaut und wurden als Hardside-Wasserbetten bezeichnet. Neue Modelle verfügen über einen weichen Bettrahmen, eine erhöhte Matratze und eine Temperaturregelung, damit das Wasser nachts warm bleibt.

Nach oben