Möbel
Heimtextilien
Lampen
Haushalt
Dekoration
Bad
Kinder
Garten
Baumarkt
Sale
Partnershops
Magazin

Kinderbetten

192 von 458 Produkten gesehen

Kinderbetten: Kunterbunt und gemütlich

Kinderbetten sorgen für süße Träume und jede Menge Spaß. Hier wird getobt und geschlummert – passend für jedes Alter, stets kindgerecht und verspielt. Lies nach, welche Kinderbetten es gibt und was du bei der Größe berücksichtigen solltest.

Weißes Kinderbett dekoriert mit Kissen

Kinderbetten für Jungen und Mädchen

Ein Kinderbett ist Spielwiese und Ruhezone zugleich. Austoben und Spielen sind hier genauso wichtig wie das Schlummern und Träumen. Je nach Alter gibt es verschiedene Arten von Kinderbetten für Jungs und Mädchen. Grundsätzlich haben Kinderbetten eine angepasste Einstiegshöhe, damit der Ein- und Ausstieg klappt. Die Modelle sind kindgerecht gestaltet: In Hochbetten schlafen die Kleinen in luftigen Höhen, mit Rausfallschutz sind sie stets gesichert und in Motivbetten finden traumhafte Verwandlungskünste statt.

Kinderbetten: So findest du die richtige Größe

Ein passendes Kinderbett zu finden, ist kein leichtes Unterfangen. Du fragst dich, welche Bettgröße für welches Alter passen könnte? Was für ein Bett für 3-Jährige? Kinderbetten gibt es in allen erdenklichen Größen:

  • 0 bis 3 Jahre: Für das Babyalter gibt es Babybetten in der Größe 60x120 cm und süße Beistellbetten.

  • 3 bis 6 Jahre: In diesem Alter sind Kinderbetten in 70x140 cm eine prima Größe.

  • 6 bis 12 Jahre: Dein Kind kommt in die Schule. Jetzt wird es Zeit für Kinderbetten in 70x160 cm oder 90x200 cm.

  • Ab 12 Jahre: Kinderbetten in dieser Altersklasse sind 200 cm lang. Manche Kinderbetten sind bereits 140x200 cm groß.

Kinderbetten: Diese Arten gibt es

Traumhafte Kinderbetten gibt es viele. Bei der Auswahl spielen neben dem Alter des Kindes auch das Thema Sicherheit und die Größe des Kinderzimmers eine wichtige Rolle. Hier sind

6 Arten von Kinderbetten, die diese Faktoren berücksichtigen:

Kinderhochbetten

Hochbetten schaffen Platz im Kinderzimmer, da sie Schlafbereich und Spielbereich vereinen. Viele Modelle ermöglichen es, einen Schreibtisch und ein Sofa unter dem Kinderbett zu platzieren. Um das Hochbett so richtig kuschelig zu machen, kann unter dem Bett auch eine Kissenburg oder Höhle gebaut werden. Da Kinder häufig einen unruhigen Schlaf haben und sich in ihren süßen Träumen viel bewegen, haben alle Kinderhochbetten einen Rausfallschutz.

Kinderbetten mit Rausfallschutz

Kinderbetten mit Rausfallschutz haben ein erhöhtes Seitenteil, um zu verhindern, dass die Kleinen im Schlaf aus dem Bett fallen. Es gibt Betten mit Rausfallschutz an einer Seite oder an beiden Seiten des Bettes. Wenn das Kind groß genug ist, kann der Rausfallschutz bei den meisten Modellen später abmontiert werden.

Kinderbetten mit höhenverstellbarem Lattenrost

Ein höhenverstellbarer Lattenrost ist für Kinderbetten extrem praktisch, wenn dein Kind noch etwas kleiner ist. Stell den Lattenrost auf die höchstmögliche Stufe, um dich nicht so weit über das Bett bücken zu müssen, wenn du dein Kind ins Bett legst. So kannst du ganz in Ruhe mit deinem kleinen Sprössling kuscheln und deinen Rücken schonen. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn du ein Kinderbett mit Rausfallschutz hast.

Kojenbetten

Kojenbetten sind die perfekten Betten für Kinder, da sie über viele Schubladen und -fächer für Spielzeug verfügen. Sie haben ein erhöhtes Kopf-, Fuß- und Seitenteil und erinnern optisch an ein gemütliches Schiffsbett. Aufgrund der etwas höheren Einstiegshöhe von Kojenbetten eignen sie sich gut für Kinder, die schon etwas größer sind, zum Beispiel ab Schulalter.

Hausbetten und andere Motivbetten

Diese Kinderbetten sind in einem besonderen Motiv gebaut: Ein süßes Häuschen, ein roter oder pinker Rennwagen, coole Feuerwehrautos und traumhafte Schlösser für Prinzen und Prinzessinnen. Kleine Kinder fühlen sich in Hausbetten und anderen Motivbetten ganz besonders wohl.

Kinderzimmer mit Kinderbett sicher einrichten: So geht’s

Im Kinderbett soll das Kind sicher und gut schlafen können. Hier sind 3 Faktoren, auf die du beim Einrichten des Kinderzimmers mit Kinderbett achten solltest:

  • Stabilität: Lockere Schrauben sind ebenso tabu wie instabile Bettgestelle. Kinderbetten aus Massivholz gelten als besonders stabil und sicher.

  • Hochwertigkeit: Ein hochwertiges Kinderbett ist ein Muss. Holzbetten aus unbehandeltem Holz, das sauber geschliffen und gut geölt ist, sind schadstofffrei und sorgen für ein natürliches Raumklima im Kinderzimmer.

  • Sicherheit: Sicherheit ist oberstes Gebot im Kinderbett. Scharfe Kanten und Ecken gehören hier nicht her. Für die Sicherheit im Kinderbett selbst gibt es Kinderbetten mit Rausfallschutz.

Fazit: Tolle Kinderbetten für süße Träume

Kinderbetten können so vielseitig sein. Bevor du ein Kinderbett kaufst, gibt es einiges zu berücksichtigen. Jetzt weißt du, wie groß ein Kinderbett sein muss, welche Arten es gibt und worauf du im Kinderzimmer achten solltest. Übrigens: Wenn dein Kind so langsam aus dem Kinderbett herauswächst, wird es Zeit für ein Jugendbett.

Nach oben